Stationäre Ausbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

Die professionelle Erziehung durch uns im Hundeinternat

Für die stationäre Ausbildung liegt die Erlaubnis gem. § 11 Abs. 1 Ziffer 3aTierSchG vor.

 

 

Durch verschiedene Lebensumstände, Arbeit, Familie, Krankheit u.s.w.

ist es manchmal unmöglich, seinen Hund zu erziehen.

Dadurch kommt es zu sehr angespannten Situationen und es wird oft erwogen, den Hund abzugeben.  

 

Wir wollen Ihnen und Ihrem Hund die Möglichkeit bieten, eine Phase der Entspannung zu finden und Ihren Vierbeiner dabei stationär ausbilden.

 

Ihr Hund wird bei uns untergebracht und versorgt.

 

Drei Mal am Tag wird mit Ihrem Hund trainiert und wir weisen Sie danach in die neu erlernten Verhaltensweisen Ihres Hundes ein und zeigen Ihnen den neuen veränderten Umgang mit Ihrem Hund im Alltag.

Das anschließende Training mit Ihnen ist von größter Bedeutung, denn nicht nur der Hund muss neue Regeln lernen.

 

Sie als Hundehalter müssen die neuen Regeln einhalten, die für ein harmonisches Miteinander  innerhalb Ihrer Familie und Ihrer Umgebung sorgen.

 

Bitte beachten Sie, dass es ein Wunschtraum ist, seinen Hund irgendwo zur Ausbildung abzugeben, diesen „erzogen“ zurückzubekommen und sich dann nicht mehr um die Erziehung kümmern zu müssen.

 

 

Sollte Ihnen das jemand versprechen, lassen Sie die Finger davon, diese Angebote sind unseriös.

 

 

Preis nach Absprache

 

 

Für Tierschutzvereine bieten wir gesonderte Konditionen, bitte fragen Sie nach !